Familie sitzt auf dem Sofa und schaut gemeinsam Fernsehen. Fotografie wurde vorm Fenster ins Haus gemacht

Sicherheitsglas

Schützen Sie alles was Ihnen lieb ist

Spielende Kinder, ein plötzlicher Sturz, ein unachtsamer Moment und schon zahlt sich Sicherheitsglas aus. Glaseinschnitte in Möbeln oder Terrassentüren – mit wenig Aufwand kann ein Mehr an Sicherheit für die Bewohner erreicht werden.

Auf Nummer sicher gehen… Unser einbruchhemmendes Sicherheitsglas eignet sich für den Schutz von Personen und Wertsachen und kann auf Wunsch mit Alarmsystemen kombiniert werden. Schon seit längerem hat die Architektur Glaselemente für sich entdeckt. Für Leichtigkeit und Licht werden immer mehr Glasvordächer, Überkopf-, Brüstungs- und Balkon- oder Wintergartenverglasungen gebaut. Auch hier kommt Sicherheitsglas zum Einsatz.

Welche Arten von Sicherheitsglas gibt es?
Grundsätzlich unterscheidet man zwischen ESG und VSG.

Welchen Schutz kann Sicherheitsglas bieten?
Sie können aus folgenden Eigenschaften wählen:

  • Durchwurfhemmend
  • Durchbruchhemmend (Einbruch- und Ausbruchhemmend)
  • Durchschusshemmend
  • Absturzhemmend
  • Begehbares Glas (z. B. Treppenstufen)
  • Überkopfverglasungen
  • Minimierung von Bruch- und Verletzungsgefahrwendung

Sicherheit ist immer dabei

Wir wollen, dass Sie keinen Schaden nehmen – zu Hause mehr Sicherheit aus Glas.

Illustration einer Glasscheibe, welche kaputt ist und einem Roller der davor auf dem Boden liegt

Die richtige Wahl ist entscheidend

Erhöhte aktive und passive Sicherheit der Bewohner durch die optimale Glaswahl. Glasdurchwurf und Durch­­bruch­versuche werden abgewehrt; die Verletzungs­­gefahr durch Splitter wird gebannt.

Illustration einer Scheibe die gesprungen ist

Verschiedene Aufgaben

Unterschiedliche Anforderungen erfordern spezielle Glastypen. ESG ergibt nach Bruch kleine Krümel. VSG bleibt nach Beschädigung ohne offene Stellen.

Illustration eines Balkongeländers aus Glas welches Sicherheitsgläser Wiederspiegeln soll

Sicher im eigenen Zuhause

Luftiger, leichter, schöner wohnen in Umgebung mit Glaselementen. Sicher wird das Heim mit der absturzsichernden Verglasung und Glasmöbeln oder -türen aus Sicherheitsglas.

Illustration eines Hauses mit einem Wintergarten aus Glas

Bester Schutz gegen Einbruch

Einbruchshäufigkeit: Balkon/Terrasse 20 %, Parterre-Fenster 13 %, Kellertüren 25 %, Kellerfenster 11 %, Gartentüren 13 %, Lichtschächte 9 %, Haustüren 2%.

Illustration einer Glasscheibe in der das Produkt SANCO Alarm verbaut ist

SANCO Glas als Alarmgeber

SANCO Alarm bietet voll­flächigen Schutz ohne störende Drähte im Sicht­bereich. Beim geringsten Eingriff wird Alarm ausgelöst. Schützen Sie sich vor dem Verlust von persönlichem Eigentum und Vandalismus.

SANCO Safe

Wirkungsvoller Schutz vor Einbruch und Verletzungsgefahr im Wohn- und Arbeitsbereich.

Sicherheitsglas: ESG oder VSG

Was ist der Unterschied zwischen Einscheiben- und Verbundsicherheitsglas?

Sicherheitsglas – Spinnennetzartiger Glasbruch in der Scheibe

Einscheibensicherheitsglas (ESG):

  • Schlag- und stoßfestes Sicherheitsglas
  • Zerfällt nach Bruch in viele kleine, nicht scharfkantige Krümel
  • Reduziert das Risiko von Schnittverletzungen
  • Einsatzbereich: sehr große Fenster (z. B. Panorama Fenster), Ganzglastüren, Duschabtrennungen, Küchenrückwände, uvm.

ESG-HF:
Heißgelagertes Einscheibensicherheitsglas (ESG-HF) besteht aus ESG, das einem Stresstest, dem sog. „Heat-Soak-Test“, unterzogen worden ist, zur Vermeidung von „Spontanbrüchen“.

Verbundsicherheitsglas (VSG):

  • Ein Verbund aus zwei (oder mehreren) Scheiben, die mit einer zähelastischen, reißfesten Folie (PVB-Folie) verbunden sind
  • Bei mechanischer Überbelastung durch Schlag und Stoß bricht zwar das Glas, die Bruchstücke haften jedoch an der unverletzten PVB-Schicht
  • Die Folie hält also die Bruchstücke des Glases in Form
  • Je nach Art des Angriffs bildet sich lediglich eine Bruchspinne, wobei die Durchsicht weitgehend erhalten bleibt
  • Es können durchwurf-, durchbruch- und durchschusshemmende Verglasungen produziert werden
  • Einsatzbereich: Einbruchschutz im Fenster, absturzsichernde Verglasung, Brüstungen, Treppen, Überkopfverglasungen, Wintergärten

Fazit

Passive Sicherheit: Darunter versteht man den Verletzungsschutz bei Glasbruch. ESG zerfällt in kleine nicht scharfkantige Krümel, bei VSG bleiben die Glassplitter an der Folie haften – es entstehen keine verletzungsgefährdenden Glasspitzen.
Aktive Sicherheit: Darunter versteht man Einbruchschutz. Die innenliegende Folie verhindert Durchwurf, Durchbruch oder Durchschuss.

Eine Kombination aus ESG und VSG ist möglich und wird als einbruchhemmende Verglasung eingesetzt. Beispiel: ESG mit SANCO Alarm auf der Außenseite meldet den Einbruchsversuch. VSG auf der Rauminnenseite hält dem Durchbruchversuch je nach Widerstandsklasse stand. Welches Sicherheitsglas nun das richtige ist hängt von Ihrem gewünschten Einsatzbereich ab.

Widerstandsklassen

Schutz gegen Einbruch – Sicherheit für Haus, Wohnung und Büro

Bild eines Einfamilienhauses das jeweils Beschriftet ist, wo man welches Sicherheitsglas einbauen sollte

Wussten Sie, dass die überwiegende Zahl von Einbrüchen durch Gelegenheitstäter verübt wird?

Die meisten Täter wählen Fenster und Balkontüren, darum lohnt es sich, in diesen Bereichen die nötigen Sicherheitsmaßnahmen vorzunehmen. 85 % der heute eingebauten Fenster bieten keinen ausreichenden Schutz. Eigentum und persönliche Sicherheit können daher schon in wenigen Sekunden dramatisch beeinträchtigt werden. SANCO Sicherheitsglas schließt die einbruchgefährdeten Schwachstellen im Haus.

Welche Widerstandsklasse ist die Richtige?

Die Widerstandsklassen RC1N bis RC2 maximal RC3 sind für den privaten Bereich relevant. Alle höheren Widerstandsklassen sind für den gewerblichen Bereich interessant. Die Polizei empfiehlt für Fenster im privaten Bereich grundsätzlich eine Widerstandsklasse von RC2. Diese Fenster sind mit einbruchhemmender Verglasung und oftmals mit abschließbaren Fenstergriffen ausgerüstet.

Es gilt: Je höher die Widerstandsklasse, desto sicherer sind die Fenster und desto höher ist die Abbruchrate von Einbrechern (siehe Schaubild unten). Daher sollten Sie die jeweils passende Widerstandsklasse für Ihre Immobilie finden. Bei einem Haus müssen nicht alle Fenster die gleiche Widerstandsklasse aufweisen. Kriterium für die Festlegung: Einschätzung der Einbruchsgefahr an der konkreten Stelle im Haus. Bei Neubauten und Sanierungen sollte stets eine genaue Prüfung erfolgen, welche Fenster mit welcher Widerstandsklasse den angemessenen Einbruchsschutz bieten.

Schaubild mit steigender Widerstandsklassen mit SANCO Sicherheitsglas

Schutz gegen Durchwurf, Durchbruch, Angriff wie Einbruch bis zur Durchschusshemmung. SANCO Safe schließt die Schwachstellen im Haus.

Ein „schwebendes“ Glasvordachsystem mit elegantem Design, ohne Sichtbehinderung durch schwere Stützen.

Begehbare Verglasungen werden als Trittstufen von Treppen, Teilbereichen von Decken, Podesten oder Fußgängerbrücken eingesetzt.

Eine wahrhaft transparente Einladung einzutreten. Glastüren und gläserne Duschkabinen bieten viel Raum für Licht und ein freundliches Ambiente.

Geländer und Brüstungen mit Absturzsicherung sowie französische Balkone bieten Ihnen die Sicherheit, die Sie brauchen.

SANCO Broschüren

Jetzt Downloaden – unsere kostenlosen SANCO Broschüren (.pdf)

Bild der Titelseite der SANCO living Broschüre "ISO living"
Bild der Titelseite der SANCO Broschüre "SANCO Safe"
Bild der Titelseite der SANCO Broschüre "SANCO Multifunktions Isolierglas"
Weitere Infos…